Leitbild - Kindergarten St. Bonifaz

„Gott hat alle Kinder lieb … jedes Kind in jedem Land, er kennt alle unsere Namen und hält uns alle, alle in der Hand ...!“

 

Dieser einfach kleine Liedtext, ist Leitbild für unser Handeln.

Jeder Mensch ist uns in unseren Kitas willkommen. Wir nehmen jedes Kind so an, wie es ist und schätzen es in seiner Einmaligkeit mit all seinen Ressourcen sowie Fähig- und Fertigkeiten. Nur so kann jedes einzelne Kind in seinem Recht, sich als eigenständige und gesellschaftsfähige Persönlichkeit zu entwickeln, gestärkt werden. Das Ziel ist, die Integration jedes Kindes in die Gemeinschaft, was den pluralistischen Familienkonstellationen und den multikulturellen Lebensentwürfen unserer Moderne Rechnung trägt.

Unsere Sichtweise des humanistischen Menschenbildes, spiegelt sich in unserem wertschätzenden und respektvollen Umgang miteinander auf allen Ebenen wider. Diese Grundhaltung bildet gleichermaßen ein Fundament unseres christlichen (Vor-) Lebens, jeden Menschen als Geschöpf Gottes zu betrachten - ihn also so zu sehen, wie er von Gott gemeint ist - und ihn genauso zu respektieren. In unserer Katholischen Einrichtung wollen wir den christlichen Glauben an unsere Kinder weitergeben, damit sie mutig und voller Vertrauen ihren eigenen Lebensweg gehen können.

Entsprechend begegnen wir jeder Familie mit Achtung. In diesem Sinne verstehen wir uns in der Zusammenarbeit mit den Eltern als Kooperationspartner und streben eine verlässliche Erziehungs- und Bildungsbeziehung an.

Kita und Pfarrgemeinde

Die Kita ist Teil der Pfarrgemeinde.

Sie ist ein zentraler Ort, an dem Kinder und ihre Familien mit dem christlichen Glauben in Berührung kommen. Hier erfahren sie gelebte christliche Gemeinde.

Die Pfarrgemeinde nimmt regen Anteil am Geschehen der Kita. Sie lädt Kinder und Familien ein am Pfarrleben teilzunehmen. Sie schafft kind- und familiengerechte Möglichkeiten in das Leben und Feiern der Gemeinde hineinzuwachsen.

Kita und ihr Träger

Der Träger engagiert sich auf vielfältige Weise für seine Kita.

Er ermöglicht Fortbildungen und einen regelmäßen Austausch.

Er sorgt für eine intensive Zusammenarbeit zwischen Erzieherinnen/Leitung und pastoralen Mitarbeitern.

Er fördert den Erfahrungsaustausch der Leiterinnen unterschiedlicher Einrichtungen.

Leben und Glauben / Erfahrung religiöse Pluralität

In unserer Einrichtung ist es selbstverständlich Pluralität authentisch und sichtbar vorzuleben, fremde Kulturen und Glaubensansätze kennenzulernen um Unsicherheiten abzubauen und so Integration, Inklusion und Partizipation voranzutreiben.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pflegen ein offenes, ehrliches und wohlwollendes Miteinander, das eine gute Zusammenarbeit ermöglicht. Durch regelmäßige und gezielte Fortbildungen im Team und der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden Kompetenzen erweitert und individuelle Stärken gefördert.

Kita und Familie

Wir sehen uns in einer Partnerschaft mit den Eltern zum Wohl des Kindes.

In unserer pädagogischen Arbeit stehen wir in regelmäßigem Austausch mit den Eltern und suchen neben Gesprächen weitere Austauschmöglichkeiten. Wir versuchen ein Netzwerk aufzubauen um Familien in verschiedenen Situationen zu begleiten, und ihnen weiterführende Hilfs- und Unterstützungsangebote zugänglich zu machen. Es ist uns wichtig die Chancengleichheit aller Kinder zu fördern.

Menschenbild

Wir begegnen jedem einzelnen Kind mit Offenheit, Wertschätzung und Zutrauen.

Das heißt für uns: Jedes Kind wird in seiner individuellen Persönlichkeit angenommen. Es ist mit seinem Bekenntnis, seinen Begabungen und seinem familiären Hintergrund eine Bereicherung für unser Zusammenleben in der Kita. Hier darf es spüren, dass es in seiner Einzigartigkeit von Gott gewollt und geliebt ist.